Skip to main content

Knochenentfettung

Knochenfett-Extraktionsanlage

mit 500mm oder 1000mm Prozess-Kammer

Knochenfett-Extraktionsanlage für die Laborentfettung und Humananatomie mit 500mm Durchmesser oder mit 1000mm Prozess-Kammer für Veterinär- und Museumsanwendungen.

Die Knochenfett-Extraktionsanlage, im weiteren Text Entfettungsanlage genannt ist in den 500mm bzw. 1000mm Ausführungen eine kompakt gebaute Anlage, welche dennoch die freie Zugänglichkeit zu den einzelnen Baugruppen und Komponenten zulässt um Wartung und Service nicht unnötig zu erschweren. Mit integrierter Kühlung und Warmluftgebläse zur Trocknung der Knochen vor oder nach dem Prozess. Als Entfettungsmedium wird Dichlormethan (Methylenchlorid) verwendet. Auf jegliche anderen Chemikalien, wie z.B. Trichlorethylen, Trichlor und Tri sollte und muss aus gesundheitlichen Gründen verzichtet werden.

Anlagenbeschreibung

Die Entfettungsanlage ist in allen Variationen eine für ihr Aufgabenspektrum kompakt gebaute Anlage. In die Anlage integriert ist eine Apparatur zur Wasserkühlung und ein Gebläse mit optionaler Lufterwärmung zur Trocknung der Knochen. Dieser Schritt kann vor oder nach dem Prozess stattfinden. Als Entfettungsmedium wird Methylenchlorid (Dichlormethan CH2Cl2) verwendet.

  • Die Konstruktion der Anlage aus Edelstahl-Rohrrahmen ist auf einer stabilen Edelstahlwanne mit Ablaufstutzen aufgebaut.
  • Hochwertige Heberollen sorgen für einen sicheren Stand der Anlage und machen die Anlage zugleich durch 1 Person verschiebbar.
  • Die Prozesskammer ist in verschiedenen Größen lieferbar. Gebräuchlich sind jedoch der 500mm und 1000mm Kessel.
  • Die Erwärmung des mit Wasser gefüllten Anlagenmantels erfolgt über Einschraubheizkörper.
  • Der motorisierte Deckel der 1000mm Anlage sorgt für ein einfaches Öffnen und Schließen.
  • Die Steuerung der Anlage, also Vortrocknung, Entfettung, Rückkondensierung, Lüften etc. erfolgt über ein Display mit Touch Funktion. Kritische Einstellungen sind für den Benutzer nicht zugänglich und erleichtern so die Bedienung der Anlage.
  • Nach dem Start der Anlage erledigt diese alle Schritte selbstständig und gibt den aktuellen Schritt über das Display aus.
  • Zum Ablassen von Fetten verfügt die Anlage über einen beheizbaren Auslass.
  • An dem Prozesskammer-Deckel befindet sich ein als „Tropfenbrause“ funktionierendes Edelstahlgitter Lösemittelrückführung per Destillationsverfahren.
  • Der Behälter mit Aktivkohle-Filter zur Ableitung der Gase in das hausinterne Abluftsystem wurde durch ein moderneres System ersetzt welches als Option erhältlich ist.
  • Ein Einhängekorb aus Edelstahl ist im Lieferumfang enthalten und dient zur „losen“ Lagerung der Knochen.
  • Ein Fernwartungsmodul sorgt über einen VPN-Tunnel oder Mobilfunknetz für eine gute Erreichbarkeit der Anlage.

Ausführung der Anlagenkomponenten

Prozess-Kammer

Prozess-Kammer aus Edelstahl mit einer Höhe von ca. 1200mm. Durch die mehrlagige Kesselkonstruktion ist die Heizung und Kühlung innerhalb der Wandung untergebracht und isoliert. Die Heizleistung der Einschraubheizkörper sorgt für eine schnelle Prozessbereitschaft der Entfettungsanlage. Eine im Deckel integrierte Kühlspirale sorgt für einen gleichmäßigen Prozess. Widerstandsthermometer PT100 oder PT1000 messen permanent die angestrebten Temperaturen und geben diese Werte für den Nutzer sichtbar am Display mit Touchfunktion aus.

Vorlage- und Vorratsbehälter und Kondensator

Neben dem Prozesskessel befinden sich die für den automatischen Betrieb der Anlage nötigen Vorlagebehälter. Diese jeweils ca. 25L fassenden Kessel mit digitaler Füllstandsmessung erfüllen vielseitige Aufgaben welche unter anderem das nachströmen von Lösemitteln, die Kondensation oder das Sammeln von rückkondensiertem Lösemittel beinhalten. Vorratsbehälter mit dichter Anschlusskupplung zum sicheren Nachfüllen des DCM. Der wassergekühlte Kondensator wird durch eine Temperaturregelung optimal angesteuert.

Lüfter

Ein neuer modifizierter Rohrlüfter kann optional zum Trocknen der Knochen nach der Mazeration in einer Mazerationsanlage eingesetzt werden. Zum Lüften der Anlage sorgt der integrierte Lüfter jeweils vor und nach der eigentlichen Entfettung für ein optimales Ergebnis und ein Dichlormethan freie Anlage bei dem Öffnen des Deckels. Durch die Verdunstung werden geringste Lösemittelrückstände der Abluft zugeführt. Über einen Aktivkohle-Filter wird die Abluft an die Gebäudelüftung übergeben. So wird dafür gesorgt, dass sich nach der Entfettung nur noch Öle und Fette getrennt von den Knochen im Kessel befinden.

Kaltwasser-Erzeuger

Der Kaltwassersatz versorgt alle zu kühlenden Anlagenteile in einem Kreislauf mit gekühltem Wasser und gibt die Abwärme an die Raumluft ab. Durch den Kaltwassersatz wird kein Leitungswasser für die Knochenentfettungs-Anlage benötigt, die Anlage wird also lediglich an Starkstrom und Lüftung angeschlossen und ist damit eigentlich schon einsatzbereit. Aus Umweltschutz Gründen sollte ein Betrieb ohne Kaltwasser-Erzeuger / Kaltwassersatz ausgeschlossen werden.

Armaturen und elektrische Komponenten

Schneller und direkter Zugriff auf alle Armaturen und Komponenten verschaffen Ihnen und uns einen schnellen Überblick über den Zustand der Anlage. Durch die offene Bauweise sind sämtliche Ventilstellungen gut zu erkennen. Aufgrund der intelligenten Konstruktion lassen sich teile der Anlage für Wartungs- und Servicearbeiten demontieren und Ventile sind zur Überprüfung schnell getauscht. Neben einem Schauglas für den Füllstand des Wärmemantels besitzt dieser auf der Rückseite der Anlage ein Ventil zur Befüllung. Die Befüllung ist nur in gewissen Wartungsintervallen nötig.

Schaltschrank

An der Anlage befindet sich ein Schaltschrank aus Edelstahl mit eingebautem Display. Sämtliche Anlagenteile können vom Display aus angesteuert werden. Aus Gründen der Sicherheit sind einige Funktionen hier allerdings gesperrt. Überwachung und Steuerung der Knochenfett-Extraktionsanlage erfolgt automatisch durch die Steuerung. Ein neuartiger Programmieransatz informiert den Nutzer stets über die nächsten Schritte.

Programmabläufe

Trocknen
Die in die Anlage eingelegten oder eingehängten Materialien werden mit Luftumspült
Entfetten
Das Lösemittel wird automatisch in den Prozesskessel eingeleitet und schlägt sich oberhalb der Materialien am Deckel nieder und tropft über diese herab.
Rückdestillation
Fette und Rückstände werden von dem Lösemittel getrennt, das Lösemittel sammelt sich für einen erneuten Prozess in einem anderen Anlagenteil.
Lüften der Prozess-Kammer vor öffnen des Deckels
Damit der Arbeitsplatz frei von Chemikalien in der Atemluft gehalten wird sorgt das Lüften der Prozesskammer in das hausinterne Abluftsystem für eine Reduktion der Chemikalien in der Atemluft

Technische Daten

Betriebsspannung: 3Ph / N / PE /400V / 50Hz
Anschlussleistung: 10KW
Heizleistung: 6KW
Betriebsstrom: max. 30A
Arbeitstemperatur: ca. +40°C bis +55°C
Werkstoff: Edelstahl DIN/EN 1.4571 ; AISI 316Ti

Abmessungen

Anlage mit 500mm Prozess Kammer

 

Prozess Kammer:1850(B) x 1450(T) x 2300(H)mm
Gewicht:ca. 750kg

 

Anlage mit 1000mm Prozess Kammer

 

Prozess Kammer:2300(B) x 1650(T) x 2300(H)mm
Gewicht:ca. 750kg

 

Wir beraten Sie gerne!

Sie haben Fragen rund um unser Produkt oder möchten gerne persönlich von unseren Experten beraten werden?

Jetzt unverbindlich beraten lassen

Weitere Produkte

Diese Produkte könnten Sie auch Interessieren

Makroskopie-Tische

Makroskopie-Tische mit absaugbarer Arbeitsfläche.

Kühlzellen

Kühlzellen mit Tiefkühl- oder Normalkühlung.

Mobile Präpariertische

Mobile Präpariertische in vielen Variationen und diversen Designmöglichkeiten.